Tipps für Brautmode


Brautmode

Brautmode

Wenn man den schönsten Tag seines Lebens, die Hochzeit, plant, sollte man sich auch bald mit dem Thema Brautmode beschäftigen. Jede Frau möchte am Tag ihrer Hochzeit aussehen wie eine Prinzessin. Und wer einige Tipps und Tricks bei der Brautkleid suche beachtet, wird am Hochzeitstag strahlend schön aussehen!

Bei der Brautmode gilt grundsätzlich: Erlaubt ist, was gefällt. Im Moment sind rein weiße Kleider, bestickt mit vielen Pailletten, sehr angesagt. Bräute sind gut beraten, wenn sie sich im Internet und in entsprechenden Hochzeitsmagazinen Bilder von Brautkleidern ansehen. Brautkleider gibt es in allen Farben und Formen, wobei die Farbe Weiß natürlich immer bestimmend ist. Doch nicht jede Farbe und auch nicht jeder Schnitt passt zu jeder Frau. Es gibt aber zweifellos für jeden Typ und auch für jede Figur das ideale Brautkleid!

Damit die perfekte Robe auch auf jeden Fall gefunden werden kann, ist es ratsam, Frühzeit mit der Suche nach der Brautmode zu beginnen. Bräute müssen beachten, dass viele Kleider zum einen recht lange Lieferzeiten haben. Zum anderen muss auch fast jedes Brautkleid nochmals von der Schneiderin minimal geändert werden, damit es auch wirklich perfekt passt: Hier muss ein paar Zentimeter gekürzt werden, dort muss das Kleid etwas enger gerafft werden. Auch sind natürlich immer Änderungswünsche möglich. Vielleicht haben Sie als Braut Ihr Traumkleid gefunden, wären aber noch glücklicher, wenn dünne Träger daran wären. Für eine gute Schneiderin ist das überhaupt kein Problem - sie muss aber ausreichend Zeit haben, um den Auftrag ausführen zu können, dies sollte nicht unter Zeitdruck geschehen! Ideal ist es, wenn man etwa acht Monate vor dem geplanten Hochzeitstermin mit der Suche nach dem Brautkleid beginnt. Am besten geht man dafür in ein Brautmodenfachgeschäft. Hier arbeiten geschulte Fachverkäuferinnen mit viel Erfahrung, die schnell sehen, welche Robe zu welchem Typ passt. Es ist natürlich gut und wichtig, auch eigene Vorstellungen im Kopf zu haben. Dennoch sollten Bräute auch offen sein für die Vorschläge der Verkäuferinnen. Ein Kleid anzuprobieren, was auf den ersten Blick vielleicht nicht überzeugt, verpflichtet zu nichts - oftmals entdeckt man aber einen ganz anderen Stil an sich und lässt sich von einem Kleid begeistern, an welches man vorher gar nicht gedacht hatte.

Zur Brautmode gehört nicht nur das Kleid, sondern auch die entsprechenden Accessoires. Hier sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt: Zum Kleid passen Schleier oder Tiara, verschiedene Ketten oder ArmreifeHandschuhe oder Stulpenverschiedene Taschen... auch hier gibt es ein sehr breites Angebot, welches man in aller Ruhe sichten sollte. Es ist aber sinnvoll, mit dem Kauf der Accessoires zu warten, bis man sich definitiv für ein bestimmtes Kleid entschieden hat, denn nicht jede Tasche oder jeder Schleier passt zu jedem Kleid!


Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus. Datenschutzrichtlinien
OK